Willkommen auf unserer Homepage

(Last update 08.09.2018)

Salar de Uyuni, Isla Incahuasi, Bolivien
Als wir im Mai 2008 unsere ersten Homepage-Seiten in Australien aktualisierten, dauerte die Über- tragung noch Stunden. Damals dachten wir nicht an die Reisepläne der kommenden Jahre. Inzwischen sind über 10 Jahre vergangen und unser „Fernweh-Rucksack“ hat sich gefüllt mit 1917 Reisetagen. Noch tragen wir ihn mit Leichtigkeit und in seinen Taschen gibt es noch viel Platz für neue Abenteuer. 

Start zur 9. Reiseetappe

Kaum zum Glauben! Zum 9. Mal überqueren wir den Atlantik Richtung Westen, um unsere Langzeitreise auf dem amerikanischen Kontinent fortzusetzen. Ob wir es noch einmal bis nach Alaska schaffen? Im Frühling 2010 starteten wir in Halifax, Kanada. Von dort suchten wir den Weg zu den Rocky Mountains und später rollten wir nordwärts. In Deadhorse erreichten wir dann den nördlichsten Punkt, wo die Strasse für uns endete. Von Alaska nahmen wir Kurs nach Süden, mit grossen und kleinen Abstechern nach Osten und Westen. Damals träumten wir von Feuerland. Unsere Reise führte uns dann durch 14 Länder in verschiedenen Reiseetappen. Im Januar 2014 erreichten wir den südlichsten Punkt in Feuerland.  
Da es in unserem Fernweh-Rucksack noch viel Platz hatte, er- weiterten wir unsere Reiseträume. Der Kontinent ist so gewaltig gross und interessant, dass es noch viel zu entdecken gibt. So rollten wir auf der Ostseite von Südamerika gegen Norden und gingen auf Entdeckungsreise im Amazonasbecken. Um der auf- wändigen, komplizierten und teuren Verschiffung von Cartagena (Kolumbien) nach Colon (Panama) auszuweichen, verschifften wir diesmal unser Fahrzeug von Zárate (Buenos Aires)  nach Veracruz (Mexiko).
Auf zwei weiteren Reiseetappen nahmen wir die Ostseite von Mexiko unter die Räder. Über Texas entlang dem Golf von Mexiko erreichten wir Florida. Von Key West nach New York, dann quer durch die USA, beendeten wir in St. George im Mai 2017 unsere 8. Reiseetappe.  
Unser Camper hat in St. George, Utah, ein Jahr lang „Ferien“ gemacht und sich ausgeruht. Wir haben zuhause unser Heim  und die Umgebung gepflegt, manches renoviert und erneuert. Das Fernweh machte sich wieder bemerkbar und wir packten unsere Reisetaschen. Jetzt soll uns der kleine Camper wieder pannenfrei an die schönsten Orte bringen, wo wir viel entdecken dürfen und unsere Seele baumeln lassen können.
Unsere Website
Unsere Homepage ist vor allem für unsere Kinder, Familien und Freunde gedacht, welche wir auf diese Weise informieren, wo das Rentner-Ehepaar zurzeit auf dem Globus die Gegend neu entdeckt. Wir halten die Website auch ganz bewusst einfach. Neue Abenteuer und Entdeckungen unterwegs sind für uns wichtiger als die Arbeit am Laptop. Wir bemühen uns, die Homepage monatlich zu aktualisieren.
 
Wir freuen uns über jede Nachricht!
Sie erreichen uns über E-Mail:

rw@together-on-the-way.ch